Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ifosfamid

Handelsname: Holoxan
Synonyme: Ifosfamidium
Englisch: Ifosfamide

1 Definition

Ifosfamid ist ein Stickstofflost, welches als Zytostatikum (häufig als Kombinationspräparat) im Rahmen der Therapie von malignen Erkrankungen genutzt wird.

2 Chemie

Als Positionsisomer (gleiche Anzahl Atome, andere Anordnung) von Cyclophosphamid gehört es wie dieses zur Gruppe der Oxazaphosphorine. Ifosfamid besitzt die chemische Summenformel:

  • C7H15Cl2N2O2P.

3 Wirkungsmechanismus

Unter Wirkung von Ifosfamid erfolgt ein Einbau einer Alkylgruppe in die DNA. Diese Reaktion bewirkt eine Modifikation des DNA-Moleküls. Durch diese Aklylierung arbeitet die DNA-Polymerase nicht mehr korrekt, eine Replikation unterbleibt. Damit ist keine weitere Mitose mehr möglich und die Zelle kann sich nicht mehr vermehren.

4 Anwendungsgebiete

In Kombination mit anderen Zytostatika erfolgt eine Anwendung bei folgenden Krebserkrankungen:

5 Nebenwirkungen

6 Kontraindikationen

Fachgebiete: Arzneimittel, Onkologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

11.070 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: