Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hypersiderinämische Anämie

1 Definition

Die hypersiderinämische Anämie ist eine hypochrome mikrozytäre Anämie, bei der gleichzeitig ein erhöhtes Serumeisen vorliegt.

2 Ätiologie

Ursachen für die Entstehung einer hypersiderinämischen Anämie sind u.a.:

3 Labormedizin

Im Blutbild findet sich das Bild einer hypochromen mikrozytären Anämie:

MCV und MCH sind erniedrigt. Zusätzlich liegen folgende Laborbefunde als Zeichen einer Hypersiderinämie vor:

4 Literatur

  • Laborlexikon.de, abgerufen am 08.02.2021

Tags: , ,

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Februar 2021 um 22:57 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

18 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: