Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hydroxyprolin

Synonym: L-Hydroxyprolin
Abkürzung: Hyp
Englisch: hydroxyproline

1 Definition

Hydroxyprolin ist eine nicht-essentielle Aminosäure.

2 Synthese

Im Körper entsteht Hydroxyprolin enzymatisch aus Prolin unter dem Einfluss der Prolinhydroxylase mit Ascorbinsäure als Coenzym. Die oxydative Umwandlung erfolgt erst, wenn Prolin an ein Peptid gebunden ist.

3 Vorkommen

Freies Hydroxyprolin kann nur in sehr geringem Ausmaß in Proteine eingebaut werden. Daher findet es sich nur in bestimmten Proteinen und besitzt keinen eigenen genetischen Code. Hydroxyprolin kommt im wesentlichen nur im Kollagen und im Elastin vor. Hier stellt es 14% bzw. 2% der Aminosäurereste.

Aufgrund der Fokussierung auf nahezu nur ein Strukturprotein gilt die Hydroxyprolin-Ausscheidung im Harn als grober Marker für den Kollagenumsatz.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (2.4 ø)

20.376 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: