Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Elastin

Englisch: elastin

1 Definition

Elastin ist ein elastisches Faserprotein, das aus Polypeptid-Untereinheiten besteht. Es ist eines der wichtigsten Strukturproteine des menschlichen Körpers.

2 Vorkommen

Elastin kommt zu einem großen Teil in der Lunge, der Haut und in den Blutgefäßen vor und verleiht diesen Organen ihre charakteristischen Eigenschaften - die Elastizität. Es lässt sich im histologischen Präparat z.B. durch die Elastica-van-Gieson-Färbung (EvG-Färbung) darstellen.

Elastin ist ein Proteinnetzwerk und besteht aus vernetzten Tropoelastin-Einheiten. Tropoelastin wird von den Zellen in löslicher Form sekretiert und anschließend durch das Enzym Lysiloxidase (LOX) vernetzt.

Elastin kommt im Körper zusammen mit anderen Strukturproteinen der extrazellulären Matrix (ECM), wie z.B. Collagen, vor. Durch den Verbund von Collagen und Elastin werden die Materialien gleichzeitig elastisch und reißfest, da sich die Eigenschaften der beiden Strukturproteine ergänzen.

Fachgebiete: Biochemie, Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (4.4 ø)

34.741 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: