Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hartmann-Operation

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Synonyme: Diskontinuitätsresektion nach Hartmann
Englisch: Hartmann's operation, Hartmann's procedure

1 Definition

Die Hartmann-Operation ist ein chirurgisches Verfahren am Colon sigmoideum, bei dem die Kontinuität des Darmes nach der Resektion unterbrochen wird. Der terminale Darmabschnitt wird blind verschlossen und das orale obere Ende als Kolostoma aus der Bauchdecke ausgeleitet.

2 Verfahren

Die Hartmann-Operation kann laparoskopisch oder offen-chirurgisch durchgeführt werden. Ein Abschnitt des Sigmoideums wird entfernt, ein endständiges Kolostoma angelegt und der Rektumstumpf blind verschlossen.

Nach durchschnittlich 3 bis 6 Monaten kann mit einem Zweiteingriff die Rückverlagerung des Stomas mit Reanastomosierung des Kolons erfolgen.

3 Indikation

Die Hartmann-Operation dient als Notfalleingriff bei:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

2.430 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: