Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hämobilie

Englisch: Haemobilia

1 Definition

Als Hämobilie bezeichnet man eine Blutung, die innerhalb der Gallengänge auftritt. Es kommt zur Entstehung einer arteriobiliären Fistel.

Folgende Ursachen kommen in Frage:

Damit es zu einer Hämobilie kommt, muss die Verletzung in der Nähe des Hilusbereiches vorliegen. Galle, Blut und nekrotisches Gewebe können sich durch den vorliegenden Druckunterschied in die Gallengänge entleeren.

2 Symptome

Klinische Symptome sind: Bauchschmerzen (Koliken durch gestaute Gallengänge), Cholangitis , Ikterus (durch Verschluss der Gallengänge mit Blutkoageln, Labor: Anstieg von Gesamtbilirubin und Gallensäuren), und Blutungen des Gastrointestinaltraktes (Hämatemesis, Meläna). Gelegentlich kommt es auch zu Fieberschüben und Singultus. Eine lebensbedrohliche Komplikation ist der hämorrhagische Schock.

3 Diagnose

Die Diagnose erfolgt durch transhepatische Cholangiographie, Duodenoskopie mit retrograder Gangdarstellung (ERC) und selektive Zöliakographie.

4 Therapie

Die Therapie bei einer distalen Verletzung ist konservatives Zuwarten. Bei einer kleinen Blutung werden die Gallengänge durch die sich bildenden Blutkoagel komprimiert. Bei starker, rezidivierender Blutung oder Verschluss des Gallengangsystems erfolgt eine operative Versorgung (die betroffene Arterie wird ligiert und der verletzte Gallengang drainiert). Bei begleitender Lebernekrose wird häufig eine Leberteilresektion durchgeführt. Eine weitere Möglichkeit zur Versorgung der Blutung ist die Durchfühurng einer arteriellen Embolisation unter radiologischer Kontrolle.

Fachgebiete: Chirurgie, Innere Medizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.5 ø)

5.874 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: