Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fulvestrant

Synonym: Fulvestrantum
Handelsname: Faslodex®
Englisch: fulvestrant

1 Definition

Fulvestrant ist ein Zytostatikum aus der Gruppe der Antiöstrogene und kommt bei der Behandlung des Mammakarzinoms zur Hemmung des Krebswachstums zum Einsatz.

Fulvestrant hat - im Gegensatz zu Tamoxifen - keine agonistische Restwirkung an den Östrogenrezeptoren.

2 Indikationen

Fulvestrant ist im Rahmen der adjuvanten Hormontherapie postmenopausaler Patientinnen mit Hormonrezeptor-positivem, lokal fortgeschrittenem oder metastasierendem Mammakarzinom indiziert.

Das Arzneimittel wird bei Krankheitsfortschritt unter Behandlung mit Antiöstrogenen, sowie bei Rezidiven während oder nach adjuvanter Antiöstrogen-Therapie angewendet.

3 Applikationsformen

Das Arzneimittel wird als Injektionslösung appliziert.

4 Pharmakokinetik

Im Blut liegt Fulvestrant zu 99% an Plasmaproteine gebunden vor. Die Plasmahalbwertszeit beträgt durchschnittlich 50 Tage. Anschließend wird der Arzneistoff zu 99% über den Stuhl eliminiert.

5 Wirkmechanismus

Die Wirkung von Fulvestrant basiert darauf, dass es zum Einen als Antiöstrogen die Bindung des weiblichen Sexualhormons an den Östrogenrezeptor (ER) hemmt, und zum Anderen als ER-Downregulator die Dichte zellulärer Östrogenrezeptoren senkt. Dadurch wir eine Hemmung des hormonell bedingten Krebswachstums erreicht.

6 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

7 Kontraindikationen

Hinweis zur Indikation von Fulvestrant: Zugelassen für die palliative Therapie. Fulvestrant hat keine Zulassung zur adjuvanten Therapie
#1 am 28.04.2016 von Dr. Matthias Zaiss (Arzt)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (4.11 ø)

27.647 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: