Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Erster Herzton

1 Definition

Der erste Herzton ist ein bei der Auskultation des Herzens hörbarer, physiologischer Herzton.

2 Physiologie

Der erste Herzton entsteht durch Vibrationen, die bei der Spannung der Mitral- und z.T. der Trikuspidalsegel sowie der Ventrikelwand hervorgerufen werden. Der eigentliche Klappenschluss spielt bei der Tonbildung nur eine untergeordnete Rolle. Zeitlich fällt der erste Herzton ungefähr mit dem Schließen der Segelklappen zusammen und zeigt somit den Beginn der Systole an.

3 Auskultation

3.1 Physiologisch

Der erste Herzton ist am besten über der Herzspitze und im vierten Interkostalraum links parasternal zu auskultieren. Er kann als dumpf charakteristiert werden. Physiologischerweise dauert er länger als der zweite Herzton.

Eine enge Spaltung ist physiologisch, insbesondere bei Jugendlichen, und verschwindet bei Inspiration. Die Mitralklappe (M1) schließt dann vor der Trikuspidalklappe (M2).

3.2 Pathologisch

4 Elektrokardiogramm

Der erste Herzton zeigt sich ungefähr 20 bis 40 ms nach Registrierung des QRS-Komplexes im Elektrokardiogramm (EKG).

Diese Seite wurde zuletzt am 30. September 2019 um 18:49 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

6.413 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: