Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Atrioventrikuläre Überleitungszeit

Synonyme: AV-Zeit, AV-Verzögerung
Englisch: atrioventricular delay, atrioventricular time interval

1 Definition

Die atrioventrikuläre Überleitungszeit ist die Zeit, welche die Erregung benötigt, um vom Sinusknoten über die Herzvorhöfe auf die Herzkammern überzugreifen. Sie entspricht ungefähr der im EKG gemessenen PQ-Dauer.

2 Hintergrund

Die atrioventrikuläre Überleitungszeit wird im wesentlichen durch die Erregungsleitungsgeschwindigkeit im AV-Knoten bestimmt. Sie ist entscheidend für die koordinierte Aktion von Vorhöfen und Kammern und verhindert, dass Vorhöfe und Kammern sich gleichzeitig kontrahieren. Ist sie verlängert, spricht man von einem AV-Block.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
6 Wertungen (3.33 ø)

13.927 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: