Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Chirurgische Blutung

1 Definition

Als chirurgische Blutung wird in der medizinischen Umgangssprache eine Blutung bezeichnet, die zur Blutstillung der Tätigkeit eines Chirurgen bedarf. Möglicherweise geht die Begriffsbildung auch darauf zurück, dass die Blutung aus der Tätigkeit eines Chirurgen resultiert. Ein passender Gegenbegriff, etwa "internistische Blutung", ist nicht üblich.

2 Hintergrund

Die Frage, ob eine Blutung "chirurgisch" ist oder nicht, wird oft interdisziplinär diskutiert. Bei einer chirurgischen Blutung ist normalerweise eine Operation oder Revisionsoperation erforderlich, um die Blutung zu stoppen. Im anderen Fall können konservative Maßnahmen wie Kompression oder Verbesserung des Gerinnungspotentials eingesetzt werden.

Diese Seite wurde zuletzt am 30. September 2016 um 16:39 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

676 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: