Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Elektrokoagulation

1 Definition

Die Elektrokoagulation ist ein chirurgisches Verfahren zur Zerstörung von Gewebe mittels Strom.

2 Wirkprinzip

Bei der Elektrokoagulation entsteht ein Funke, der eine punktförmige Verbrennung bewirkt. Diese Verbrennung kann Gewebe trennen und wirkt gleichzeitig blutstillend.

3 Anwendungsbeispiele

Fachgebiete: Chirurgie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

10.765 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: