Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Cemiplimab

Handelsname: Libtayo®
Synonym: REGN-2810
Englisch: cemiplimab

1 Definition

Cemiplimab ist ein monoklonaler Antikörper, der zu den Checkpoint-Inhibitoren zählt. Er wird u.a. zur Therapie von Plattenepithelkarzinomen der Haut (cSCC) eingesetzt.

2 Wirkmechanismus

Cemiplimab richtet sich gegen das Transmembranprotein "Programmed cell death protein 1", kurz PD-1. Die Aktivierung dieses Rezeptors reduziert Autoimmunreaktionen und fördert die immunologische Eigentoleranz. Die Hemmung des Rezeptors führt daher zu einer erhöhten Aktivität des Immunsystems gegen körpereigenes Gewebe und damit auch gegen das Tumorgewebe.

3 Indikation

Cemiplimab ist indiziert als Monotherapie zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit metastasiertem oder lokal fortgeschrittenem kutanen Plattenepithelkarzinom, wenn eine kurative Operation oder kurative Strahlentherapie nicht möglich ist.

4 Nebenwirkungen

5 Darreichungsformen

Cemiplimab steht als 350 mg Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung zur Verfügung.

6 Dosierung

Die empfohlene Dosis beträgt 350 mg Cemiplimab alle 3 Wochen, verabreicht als intravenöse Infusion über einen Zeitraum von 30 Minuten.

Hinweis: Diese Dosierungsangaben können Fehler enthalten. Ausschlaggebend ist die Dosierungsempfehlung in der Herstellerinformation.

7 Zulassung

Das von Regeneron und Sanofi entwickelte Cemiplimab ist seit August 2019 in Deutschland zugelassen.

Diese Seite wurde zuletzt am 31. Oktober 2019 um 13:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

2.076 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: