Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Calcidiol

Handelsname: Dedrogyl®
Synonyme: Calcifediol, 25-Hydroxycholecalciferol, 25-Hydroxy-Vitamin-D3, 25(OH)D
Englisch: calcidiol, 25-hydroxycholecalciferol

1 Definition

Als Calcidiol bezeichnet man das einfach hydroxylierte Vitamin D3 (Cholecalciferol).

2 Biochemie

Calcidiol entsteht aus Calciol durch Anhängen einer OH-Gruppe an das C25-Atom. Diese Reaktion wird durch CYP2R1 bzw. Vitamin-D-25-Hydroxylase katalysiert. Das Enzym kommt vor allem in der Leber vor, aber auch in anderen Geweben, wo das gebildete Calcidiol primär pleiotrope Effekte ausübt.

Calcidiol ist die vorherrschende zirkulierende Form und die Speicherform von Vitamin D im Körper. Über 80 % des Calcidiols sind an das Vitamin-D-bindende Globulin (Transcalciferin) gebunden, 0,03 % liegen frei, der Rest an Albumin gebunden vor.

Durch eine weitere Hydroxylierung am C1-Atom entsteht aus Calcidiol das hormonell aktive 1,25-Dihydroxycholecalciferol (Calcitriol). Nur pathologisch erhöhte Calcidiol-Konzentrationen können Calcitriol von Vitamin-D-Rezeptoren und Transcalciferin verdrängen und zur Hyperkalzämie führen.

3 Diagnostik

Die laborchemische Bestimmung von Calcidiol gibt Aufschluss über die Versorgung des Körpers mit Vitamin D. Dabei existiert jedoch weder eine einheitliche Testmethode noch ein Konsens zum optimalen Serumspiegel:[1][2]

In der Literatur wird z.T. auch ein anzustrebender Bereich von > 75 nmol/l (> 30 ng/ml) angegeben.

Die Halbwertszeit beträgt 2-3 Wochen, verkürzt sich jedoch bei Abnahme von Transcalciferin (z.B. im Rahmen eines nephrotischen Syndroms).

4 Pharmakologie

Calcidiol in Tropfenform wird angewendet bei:

siehe Hauptartikel: Calciferol

5 Quellen

  1. Zittermann A. Vitamin D in preventive medicine: are we ignoring the evidence?, Br J Nutr. 2003;89(5):552–572, abgerufen am 10.04.2020
  2. DGE New Reference Values for Vitamin D, Ann Nutr Metab 2012;60:241–246, abgerufen am 10.04.2020

Diese Seite wurde zuletzt am 28. April 2020 um 14:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

22.637 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: