Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Balneotherapie

von griechisch balaneion - Bade- oder Kurort
Synonyme: Bädertherapie, Bäderheilkunde, Heilbädertherapie
Englisch: balneotherapy

1 Definition

Die Balneotherapie umfasst die therapeutische Nutzung von Bädern und der darin enthaltenen Wirkstoffe. Sie zählt zu den kurortspezifischen Therapien und ist eine Disziplin der physikalischen Therapie (Balneologie).

2 Therapieformen

Die ursprünglichste Form der Balneotherapie ist das Baden im Heil- oder Salzwasser. Je nach Definition werden auch Trinkkuren und Inhalationen zur Balneotherapie gezählt. Die im Wasser gelösten Inhaltsstoffe (z.B. Jod, Schwefel, Magnesium, Eisen, Kohlendioxid, Kohlensäure, radioaktive Stoffe) werden über Haut und Schleimhaut aufgenommen. Balneotherapie umfasst neben der Therapie mit Heilwasser (Hydrotherapie) auch andere Formen des Badens (z.B. in Schlamm, Moor, Torf, Algen).

3 Wirkungen

Das Baden im warmen Heilwasser weist folgende Wirkungen auf:

4 Einsatzgebiete

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (2.33 ø)

24.267 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: