Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Balneologie

Synonym: Bäderheilkunde
Englisch: balneology

1 Definition

Die Balneologie ist die Lehre von der Entstehung, Gewinnung und therapeutischen Anwendung ortsgebundener Kurmittel, wie Heilquellen, Heilpeloiden und Heilgasen.

2 Unterteilung

Zur Balneologie gehören folgende Gebiete:

  • Balneotherapie
  • Klimatologie
  • Thalassotherapie

Außerdem gehören dazu:

  • die Technik zur Herstellung von Heilbädern und der Bau von Bädern (Balneotechnik)
  • die Balneophysik
  • die Balneochemie, die sich mit der chemischen Zusammensetzung der Heilmittel befasst.

2.1 Balneotherapie

Hierbei wird nach einem festgelegtem Heilplan die das Wasser von Heilquellen in Form von Bädern, Trinkkuren oder Inhalationen verabreicht. Oft wird dies kombiniert mit einem gesunden Klima und Diäten in einem Kurort durchgeführt.

Die wichtigsten Heilbäder sind:

2.2 Klimatologie

Die Klimatologie befasst sich mit den Auswirkungen des Klimas und vor allem eines Klimawechsels auf den Menschen.

2.3 Thalassotherapie

Die Thalassotherapie beschäftigt sich mit den Auswirkungen von Meerwasser auf den Organismus.

3 Ausbildung

Jeder Arzt kann eine 12-monatige Facharztausbildung zum Facharzt für Physikalische Therapie und Balneologie belegen und anschließend die Bezeichnung Badarzt oder Kurarzt tragen. Desweiteren gibt es einige Weiterbildungen, in denen Teile der Balneotherapie beinhaltet sind. Dies sind:

  • Weiterbildung in Naturheilverfahren
  • Facharztausbildung zum Hautarzt
  • Ausbildung zum Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin

Fachgebiete: Physiotherapie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

10.695 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: