Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Sportverletzung

1 Definition

Als Sportverletzung bezeichnet man gemeinhin Verletzungen, welche man sich bei der Ausübung eines Freizeit- oder Leistungssportes zuzieht. In der Regel sind dabei bestimmte Verletzungen für eine bestimmte Sportart typisch.

2 Einteilung

Allgemein lassen sich Sportverletzungen in akute (z.B. Achillessehnenriss) und chronische (z.B. Tennisarm) Verletzungen einteilen. Chronische Sportverletzungen entwickeln sich häufig als Folge von mangelhaft geheilten, akuten Verletzungen oder Überbeanspruchung des Gewebes.

Häufige akute Sportverletzungen sind Prellungen, Verstauchungen, Knochenbrüche, Verrenkungen sowie Verletzungen von Bändern und Sehnen.

3 Behandlung

Mit der Behandlung chronischer Beschwerden bzw. der Nachsorge akuter Sportverletzungen befasst sich die Sportmedizin. Die Faustformel bei Sportverletzungen lautet:

  • PECH - Pause, Eis, Compression, Hochlagern

Tags:

Fachgebiete: Sportmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 30. April 2018 um 16:53 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (5 ø)

7.537 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: