Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Okulokardialer Reflex

(Weitergeleitet von Augen-Herz-Reflex)

Synonym: Augen-Herz-Reflex

1 Definition

Der okulokardiale Reflex ist eine Unterform des trigeminokardialen Reflexes. Bei Manipulation am Auge, insbesondere durch direkte Druckausübung auf den Augapfel (Bulbus oculi), orbitales Gewebe oder Zug an den Augenmuskeln, kommt es zu einem Abfall der Herzfrequenz und des Blutdrucks.

2 Pathophysiologie

Die kardiovaskulären Effekte des okulokardialen Reflexes sind die Folge einer Vagusstimulation. Der Reflexbogen läuft über parasympathische Fasern zwischen dem Nervus trigeminus (Nervus V) und dem Nervus vagus (Nervus X).

3 Klinik

Der okulokardiale Reflex kann bei Augenoperationen (z.B. im Rahmen einer Schiel-Operation) oder bei okulärem Trauma mit Orbitawandfraktur und Reizung/ Einklemmung der äußeren Augenmuskeln zu Zwischenfällen führen. Die vagale Stimulation äußert sich durch Übelkeit, Brechreiz, Hypotonie und Bradykardie bis hin zur Synkope oder bedrohlichen Herzrhythmusstörungen mit AV-Block und Asystolie.

4 Therapie

Die Therapie besteht in der sofortigen Beseitigung des auslösenden Drucks bzw. Zugs auf das Auge - z.B. durch chirurgische Intervention bei eingeklemmten Augenmuskeln. Ggf. kann eine anticholinerge Therapie mit Atropin und weitere Notfallmaßnahmen die Situation beherrschbar machen. Diese Maßnahmen sollten jedoch unter engmaschigem kardiovaskulären Monitoring durch einen erfahrenen Anästhesisten erfolgen.

5 Literatur

  • Arasho B, Sandu N, Spiriev T, et al. Management of the trigeminocardiac reflex: facts and own experience. Neurol India. 2009 Jul-Aug;57(4):375-80.
Haben wir: Auch der Nucleus ambiguus sendet Fasern über den Vagus zum Herzen. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2899058 Möglicherweise haben beide Kerngebiete einen Einfluss. Darüber kann man allerdings nur spekulieren. Medizin ist wie Atomphysik: Je tiefer du gräbst, desto mehr werden Gewissheiten zu Wahrscheinlichkeiten.
#2 am 13.12.2017 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Gast
Ich hätte eine Korrektur: Der efferente Schenkel des Reflexbogens geht nicht vom Ncl. ambiguus aus, sondern vom Ncl. dorsalis n. vagi. Der Ncl. ambiguus innerviert nämlich nur die Larynx- und Pharynxsmuskulatur, während der Ncl. dorsalis n. vagi parasympathisch u.a. das Herz versorgt. Ich bitte das nochmal zu überprüfen und ggf. zu korrigieren.
#1 am 10.12.2017 von Gast (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

20 Wertungen (4.95 ø)

9.075 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: