Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria mediana (Veterinärmedizin)

Synonym: A. mediana

1 Definition

Die Arteria mediana ist die distale Fortsetzung der Arteria brachialis und das arterielle Hauptgefäß des Unterarms bei allen Haussäugetieren.

Im Gegensatz zur Arteria mediana der Menschen ist sie bei den Tieren keine Normvariante, sondern ein konstant vorkommendes Gefäß.

2 Anatomie

2.1 Verlauf

Nachdem die Arteria brachialis ihre Arteria interossea communis bzw. die Arteria interossea caudalis bei der Katze abgegeben hat, verläuft sie als Arteria mediana weiter nach distal. Sie zieht zusammen mit der gleichnamigen Vene (Vena brachialis) und dem Nervus medianus kaudomedial am Radius entlang. Während ihres Verlaufs wird sie vom Bauch des Musculus flexor carpi radialis bedeckt.

Die Arteria mediana zieht in der Rinne zwischen den Sehnen des tiefen und oberflächlichen Zehenbeugers bzw. beim Schwein und Wiederkäuer des tiefen Anteils des oberflächlichen Zehenbeugers über die Beugeseite des Karpalgelenks, sodass sie letztendlich bis in den Metakarpalbereich reicht.

2.2 Abgehende Gefäße

Die Arteria mediana gibt tierartlich verschiedene Gefäße ab:

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band III: Kreislaufsystem. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.
  • Künzel, Wolfgang. Topographische Anatomie, Hochschülerschaft Veterinärmedizinische Universität (Hersausgeber), 3. Auflage. WS 2011/12

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

132 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: