Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Anhidrose

(Weitergeleitet von Anhidrosis)

von griechisch: hidros - Schweiß
Synonym: Anhidrosis
Englisch: anhidrosis

1 Definition

Mit dem Begriff Anhidrose, auch Anhidrosis, bezeichnet man ein stark verminderte bzw. aufgehobene Schweißbildung. Eine nur gering verminderte Schweißbildung heißt Hypohidrose.

Das Gegenteil der Anhidrose ist die Hyperhidrose.

2 Einteilung

Eine Anhidrose läßt sich nach mehreren Gesichtspunkten unterteilen:

2.1 Lokalisation

  • Lokale bzw. fokale Anhidrose (auch Anhidrosis partialis): Verminderte Schweißbildung nur in bestimmten Körperregionen (z.B. Achseln, Hände, Füße)
  • Generalisierte Anhidrose: Verminderte Schweißbildung am ganzen Körper

2.2 Ursache

  • Primäre Anhidrose: Verminderte Schweißbildung ohne genau fassbare Ursache.
  • Sekundäre Anhidrose: Verminderte Schweißbildung als Begleitsymptom bei Vorliegen einer Grunderkrankung

3 Ätiologie

Die Ursachen einer Anhidrose sind vielfältig. Als Ursachen kommen neben genetischen Faktoren eine Vielzahl internistischer, dermatologischer und neurologischer Krankheitsbilder in Frage, z.B.:

Anhidrose bzw. Hypohidrose ist aber auch eine typische Begleiterscheinung der Hautalterung.

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (4 ø)

34.474 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: