Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Disulfiram

Handelsname: Antabus®
Synonyme: Tetraethylthiuramdisulfid, TETD
Englisch: disulfiram

1 Definition

Disulfiram ist ein Arzneimittel, das zur Therapie der Alkoholabhängigkeit eingesetzt wird.

2 Wirkmechanismus

Disulfiram blockiert in der Leber das Enzym Aldehyddehydrogenase, welches beim Alkoholabbau die Umwandlung von Acetaldehyd zur Essigsäure katalysiert. Die Blockade führt bei fortgesetztem Alkoholkonsum zu erhöhten Acetaldehydspiegeln mit typischen Intoxikationserscheinungen (Acetaldehydsyndrom), z.B.:

3 Indikation

Der Einsatz von Disulfiram setzt eine gute Compliance des Patienten voraus.

Cave: Bei vorbelasteten Patienten können Angina pectoris und Herzinfarkte ausgelöst werden.

Die Herstellung des Produkts Antabus® wurde 2011 von der Firma Nycomed eingestellt, allerdings nicht wegen medizinischer Gründe. Seit dem 30.6.2013 ist die Zulassung des Präparates in Deutschland erloschen und daher nicht mehr verfügbar.[1]

4 Quellen

  1. Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin Disulfiram – eine wichtige Therapieoption der Alkoholabhängigkeit entfällt. Juni 2013, abgerufen am 27.06.2016

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.06 ø)

25.552 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: