Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Umwelthygiene

Englisch: environmental health, environmental hygiene

1 Definition

Die Umwelthygiene ist ein Teilgebiet der Hygiene, das sich mit umweltbezogenen Gesundheitsrisiken und -faktoren befasst. Der Fokus liegt dabei auf der Expositionsprävention und der Salutogenese-Forschung.

2 Methodik

Die Umwelthygiene ermittelt die umweltbezogenen Einflüsse durch die Analyse und Befundbeurteilung von Allergenen, Irritantien und exogenen (kanzerogenen) Noxen in Bezug auf Grenz- und Richtwerte.

3 Probenspektrum

  • Boden, Wasser, Luft
  • Klima und Wetter
  • Radioaktivität und elektromagnetische Felder
  • Schall- und Lärm-Immission
  • Bau-, Wohnraum- und Siedlungshygiene
  • Abfallstoffhygiene

Als klinisches Fachangebot ist die Umwelthygiene meist in das Gebiet des Facharztes für Hygiene und Umweltmedizin und oft in das Gebiet der Arbeits-, Umwelt- und Sozialmedizin integriert.

4 Querschnittsdisziplinen

Tags:

Fachgebiete: Umweltmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

6.339 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: