Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Truncus pulmonalis

Synonyme: Lungenstamm, Lungenschlagader
Englisch: pulmonary trunk

1 Definition

Der Truncus pulmonalis ist der gemeinsame Stamm der vom rechten Herzen zur Lunge führenden Arteriae pulmonales.

2 Anatomie

Der Truncus pulmonalis transportiert sauerstoffarmes Blut aus dem rechten Herzventrikel zur Lunge. Er beginnt unmittelbar hinter dem glattwandigen Ausflussbereich der rechten Herzkammer, dem kegelförmigen Conus arteriosus. Seine Länge beträgt etwa 5 cm, sein Durchmesser rund 3 cm. Im Lumen seines Anfangsabschnitts befindet sich die Pulmonalklappe.

Der Truncus pulmonalis zieht schräg nach dorsal, links an der Aorta ascendens vorbei. Beide Gefäße sind durch einen kurzen Bindegewebszug, das Ligamentum arteriosum, miteinander verbunden. Dabei handelt es sich um den obliterierten Ductus arteriosus Botalli, der sich unmittelbar nach der Geburt verschließt. Nach kurzem Verlauf teilt sich der Truncus pulmonalis an der Bifurcatio trunci pulmonalis in die Arteria pulmonalis dextra und die Arteria pulmonalis sinistra.

3 Embryologie

Die komplexen Gefäßverhältnisse der Kopf-Hals-Region und des Thorax sind durch den Umbau der embryonalen Schlundbogenarterien (Aortenbögen) zum definitiven Gefäßsystem bedingt. Dabei gelten folgende Prinzipien:

  • Die Schlundbögen und die zugehörigen segmentalen Blutgefäße entwickeln sich von kranial nach kaudal.
  • Die Schlundbogenarterien bzw. Aortenbögen sind nie alle gleichzeitig vorhanden.
  • Einige Schlundbogenarterien bzw. Aortenbögen werden nicht ausgebildet oder direkt zurückgebildet.
  • Die dorsalen Aorten verlaufen im Kopf-Hals-Bereich paarig neben der Chorda dorsalis, etwa auf Höhe des Herzens verschmelzen sie jedoch miteinander.
Schlundbogenarterie Definitives Gefäß
I obliteriert, Rest wird zur Arteria maxillaris
II obliteriert
III wird zur Arteria carotis communis und zur Arteria carotis interna
IV wird links zum Aortenbogen, rechts zur Arteria subclavia dextra
V wird nicht entwickelt
VI wird zum Truncus pulmonalis, auf der linken Seite bleibt die Verbindung zur dorsalen Aorta als Ductus arteriosus erhalten.

Die Arteria carotis externa entsteht aus der kranialen Fortsetzung der "ventralen" Aorta des Embryos.

Tags:

Fachgebiete: Brusteingeweide

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (3.8 ø)

92.717 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: