Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Conus arteriosus

von lateinisch: conus - Kegel
Synonym: Infundibulum cordis
Englisch: conus arteriosus, infundibulum

1 Definition

Als Conus arteriosus bezeichnet man den kegelförmigen Übergang der rechten Herzkammer in den Truncus pulmonalis.

2 Anatomie

Der Conus arteriosus ist der glattwandige Teil des rechten Ventrikels, da er keine Papillarmuskeln oder Muskelbälkchen (Trabeculae carneae) aufweist. Er stellt die Ausflussbahn des rechten Ventrikels dar. Den Übergang zum Truncus pulmonalis markiert die Pulmonalklappe.

Über Rami coni arteriosi der rechten Koronararterie sowie des Ramus interventricularis anterior der linken Koronararterie wird der Bereich mit arteriellem Blut versorgt.

Tags:

Fachgebiete: Brusteingeweide

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

35 Wertungen (4.57 ø)

69.647 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: