Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Spondylitis

Synonyme: Wirbelentzündung, Wirbelkörperentzündung
Englisch: spondylitis

1 Definition

Die Spondylitis bezeichnet eine Entzündung eines oder mehrerer Wirbel bzw. Wirbelkörper. Sind in erster Linie die Wirbelgelenke betroffen, liegt eine Spondylarthritis vor, bei gleichzeitigem Befall der Zwischenwirbelscheiben eine Spondylodiszitis.

Bei rein degenerativen Wirbelveränderungen spricht man von einer Spondylose.

2 Ätiologie

Spondylitiden können infektiöse oder nicht-infektiöse Ursachen haben.

Infektiöse Spondylitiden entstehen in der Regel durch eine hämatogene Infektion mit pathogenen Bakterien. Seltener sind Pilze oder Parasiten die Auslöser.

Nicht-infektiöse Formen einer Wirbelentzündung können durch Autoimmunprozesse ausgelöst werden. Ein Beispiel dafür ist die Spondylitis ankylosans.

3 Einteilung

3.1 Infektiöse Spondylitis

3.2 Nicht-infektiöse Spondylitis

4 Symptome

Kardinalsymptom der Spondylitis ist der Rückenschmerz im Bereich des betroffenen Wirbelsäulensegments. Die Schmerzen können streng lokalisiert auftreten, aber bei Befall der Halswirbelsäule und Lendenwirbelsäule auch in die Arme oder Beine ausstrahlen.

Die Ausprägung der Beschwerden ist interindividuell sehr unterschiedlich. Einige Patienten nehmen keine oder geringe Beschwerden wahr - in anderen Fällen kommt es zusätzlich zur Lokalsymptomatik zu ausgeprägten Allgemeinsymptomen wie Fieber, Abgeschlagenheit, Müdigkeit und Gliederschmerzen.

Die Symptome einer Spondylitis sind daher klinisch oft schwer zu deuten und werden - vor allem bei Befall der Lendenwirbelsäule - als degenerativ bedingte Lumboischialgie fehlinterpretiert.

5 Diagnostik

6 Therapie

Die Therapie ist abhängig von der Ursache sowie vom Schweregrad der Erkrankung. Eine bakterielle bedingte Spondylitis wird durch die Gabe von Antibiotika behandelt. Symptomatisch können zusätzlich Analgetika bzw. Entzündungshemmer gegeben werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.75 ø)

4.781 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: