Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Snail1

Synonyme: Snail Family Transcriptional Repressor 1, Snail Family Zinc Finger 1, SNAH
Englisch: zinc finger protein SNAI1

1 Definition

Snail1 ist ein transkriptionaler Repressor und zentraler Regulator der epithelialen-mesenchymalem Transition. Er besitzt daher eine wichtige Rolle in der Embryonalentwicklung aber auch für die Karzinogenese.

2 Genetik

Snail1 wird beim Menschen durch das Gen SNAI1 kodiert. Dieses befindet sich auf Chromosom 20 an Genlokus q13.30. Es besteht aus 3 Exons.

3 Funktion

Eine Aktivierung von Snail1 führt zur transkriptionellen Reprimierung von Proteinen, die Zell-zu-Zellverbindungen ermöglichen - typischerweise E-Cadherinen und Claudinen. Gleichzeitig werden Proteine wie Vimectin und Fibronectin heraufreguliert. Dies führt zur Veränderung der zellulären Eigenschaften hin zu einem mesenchymalen Phänotyp. Der Verlust der Kontakte zu Nachbarzellen und die höhere Beweglichkeit der Zelle, ermöglichen auch die Migration und den Durchbruch durch die Basalmembran. Dadurch besitzt Snail1 viele essentielle Funktionen während der Embryogenese.

Eine kompletter Knockout von Snail1 war in Tierexperimenten lethal für den Embryo, da sich kein Mesoderm entwickeln konnte.

4 Klinische Bedeutung

Die EMT spielt eine wichtige Rolle in der Karzinogenese, da sie eine Einwanderung in ein anderes Gewebe ermöglicht. Die Expression von Snail1 korreliert in Tumorgeweben mit zahlreichen negativen Faktoren, wie schlechterer Prognose, höherer Metastasierung und vermehrten Rezidiven.

5 Quellen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.8 ø)

48 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: