Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schrittmacherzelle

1 Definition

Schrittmacherzellen sind Zellen des Herzmuskelgewebes oder der glatten Muskulatur (Cajal-Zelle), die durch Veränderungen ihrer Membranpermeabilität in der Lage sind, eigenständig ein Aktionspotential auszulösen.

2 Physiologie

Schrittmacherzellen besitzen kein stabiles Ruhepotential. Ihr Membranpotential steigt kontinuierlich an, bis ein bestimmter Schwellenwert erreicht wird. Wird der Schwellenwert überschritten, depolarisiert die Zelle spontan.

Im Herzmuskel unterteilt man die Schrittmacherzellen des Reizleitungssystem nach ihrer Lokalisation in:

Name Lokalisation Spontanfrequenz
Primäre Schrittmacherzellen Sinusknoten 60-80/min
Sekundäre Schrittmacherzellen AV-Knoten 40-60/min
Tertiäre Schrittmacherzellen His-Bündel 20-40/min

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

21 Wertungen (4.05 ø)

42.094 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: