Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Psoriasis inversa

1 Definition

Die Psoriasis inversa ist eine seltene Form der Schuppenflechte, die überwiegend bzw. ausschließlich in größeren Hautfalten, d.h. intertriginös vorkommt.

2 Klinik

Die Psoriasisherde treten überall da auf, wo sich gegenüberliegende Hautflächen berühren, Zu den Prädilektionsstellen zählen vor allem die Kniekehle, die Achselhöhle, die Leistenregion, die Gesäßfalte oder die submammäre Region. Die Effloreszenzen imponieren als rote, scharf abgegrenzte Plaques, die flächig nässen können.

Ist der Intimbereich betroffen, entsteht oft ein erheblicher Leidensdruck.

3 Differentialdiagnose

Da die Psoriasis inversa oft keine Schuppung zeigt, ist die Diagnose erschwert. Zu den wichtigsten Differentialdiagnosen zählen:

Bei fehlendem Ansprechen einer antimykotischen Therapie sollte immer an eine Psoriasis inversa gedacht werden.

4 Therapie

Die langfristige Gabe von Glukokortikoiden im Genitalbereich ist kontraindiziert.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

4.480 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: