Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pseudocholinesterase

Abkürzung: BCHE
Synonyme: Typ-II-Cholinesterase, β-Cholinesterase, unechte Cholinesterase, unspezifische Cholinesterase, Butyrylcholinesterase, Tributyrinase, Acylcholinesterase, Plasmacholinesterase

1 Definition

Die Pseudocholinesterase ist ein zur Gruppe III der EC-Klassifikation (Hydrolasen) gehörendes Enzym, das die hydrolytische Spaltung der Esterbindung zwischen der OH-Gruppe des Cholins und der Carboxy-Gruppe einer organischen Säure unspezifisch katalysiert.

2 Physiologie

Die Pseudocholinesterase kommt in vielen Geweben, beispielsweise im Blutplasma, in der Darmmukosa, oder im Pankreas vor. Das Enzym wird überwiegend in der Leber synthetisiert und dann sezerniert. Seine biologische Halbwertszeit beträgt etwa 10 Tage. Derzeit vermutet man, dass es die Wirkungen von Acetylcholin außerhalb des synaptischen Spaltes verhindern soll.

3 Klinik

Ein genetisch bedingter Mangel an Pseudocholinesterase (Pseudocholinesterase-Mangel) kann bei einer Narkose mit depolarisierenden Muskelrelaxantien vom Cholinderivat-Typ (beispielsweise Suxamethoniumchlorid) zu lebensbedrohlicher Atemlähmung führen.

Aufgrund der hepatischen Synthese ermöglicht die labordiagnostische Messung der Pseudocholinesterase Aussagen über den Funktionszustand des Leberparenchyms. Bei Leberschäden ist der Serumspiegel vermindert.

Zu erhöhten Serumspiegeln kommt es u.a. beim Diabetes mellitus, einer KHK oder einer gesteigerten Syntheseleistung der Leber. Außerdem sind die Werte bei einer alkoholischen Fettleber, einem nephrotischem Syndrom sowie bei einem Eiweißverlust erhöht.

4 Hinweis

Im klinischen Alltag wird die Pseudocholinesterase häufig nur als Cholinesterase, kurz "CHE", bezeichnet, was zu Verwechslungen führen kann. Die neuere Bezeichnung "Butyrylcholinesterase" hat sich im Sprachgebrauch noch nicht durchgesetzt. Ersatzweise wird im klinischen Alltag von der "Plasmacholinesterase" gesprochen.

Tags: ,

Fachgebiete: Biochemie, Labormedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Mai 2021 um 07:20 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (3.36 ø)

35.586 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: