Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Proteus vulgaris

1 Definition

Proteus vulgaris ist ein gramnegatives, fakultativ anaerobes Stäbchen-Bakterium der Gattung Proteus aus der Gruppe der Enterobakterien. Es ist peritrich begeißelt, pleomorph und kommt physiologisch im Darm des Menschen vor.

Wie andere Vertreter der Gattung Proteus ist Proteus vulgaris nur geringfügig pathogen.

2 Pathologie

Proteus vulgaris zählt zu den opportunistischen Bakterien, das heißt es nutzt Schwächen im Organismus (z.B. Infekte oder Immunschwäche), um sich zu verbreiten und Infektionen auszulösen. Daher ist Proteus vulgaris ein typischer Erreger von Nosokomialinfektionen. Klassische durch Proteus vulgaris ausgelöste Infektionen sind:

3 Kultur und Anzucht

Als ideales Nährmedium zur Anzucht von Proteus vulgaris eignet sich MacConkey-Agar. Die Eigenschaft, dass Proteus vulgaris laktosenegativ ist, erlaubt eine weitere Differenzierung von anderen Enterobakterien.

4 Therapie

Die antibiotische Therapie von Proteus vulgaris gestaltet sich häufig aufgrund vielfältiger Resistenzbildungen schwierig. Anhängig vom Antibiogramm ist kann der Einsatz von Cephalosporinen und Aminglykosiden erfolgreich sein.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

3.070 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: