Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Halsmuskulatur

(Weitergeleitet von Prävertebrale Halsmuskeln)

Synonyme: Halsmuskeln, Musculi colli
Englisch: Neck muscles

1 Definition

Als Halsmuskulatur im engeren Sinn oder ventrale Halsmuskulatur bezeichnet man die Skelettmuskeln, welche die anterolaterale Muskelmasse des Halses (Collum) bilden. Die Halsmuskulatur im weiteren Sinn umfasst auch die Nackenmuskulatur, die jedoch häufig als Teil der Rückenmuskulatur abgehandelt wird.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

2 Einteilung

Die ventrale Halsmuskulatur kann in drei Schichten eingeteilt werden:

2.1 Oberflächliche Schicht

Das Platysma ist ein Hautmuskel und wird auch zur mimischen Muskulatur gerechnet.

2.2 Mittlere Schicht

2.2.1 Infrahyale Muskulatur

Hinweis: Die mittlere Schicht wird von manchen Autoren nicht unter den ventralen Halsmuskeln, sondern als separate Muskelgruppe aufgeführt.

2.3 Tiefe Schicht

2.3.1 Skalenusgruppe

2.3.2 Prävertebrale Halsmuskeln

Von manchen Autoren werden der Musculus rectus capitis lateralis und der Musculus rectus capitis anterior auch der sekundären Rückenmuskulatur bzw. Nackenmuskulatur zugeordnet.

3 Funktion

Die ventrale Halsmuskulatur ist unter anderem für die Statik der Halswirbelsäule sowie die Beugung und Neigung des Kopfes verantwortlich. Zusätzlich dient sie unter bestimmten Bedingungen als Atemhilfsmuskulatur.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

17 Wertungen (3.53 ø)

109.368 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: