Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nackenmuskulatur

Synonyme: Musculi nuchae, Nackenmuskeln
Englisch: muscles of the neck

1 Definition

Als Nackenmuskulatur bezeichnet man die Skelettmuskeln, welche die Muskelmasse im dorsalen Teil des Halses (Collum), d.h. im Nacken, bilden.

Hinweis: Die Nackenmuskulatur wird häufig als Teil der Rückenmuskulatur besprochen, da sie eine funktonelle Fortführung der Rückenmuskeln darstellt.

2 Einteilung

Man unterteilt die Nackenmuskulatur in eine vordere und eine hintere Gruppe.

2.1 Vordere Gruppe

2.2 Hintere Gruppe

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

Hinweis: Die vordere Gruppe der Nackenmuskulatur kann auch als Teil der prävertebralen Halsmuskulatur aufgefasst werden.

3 Funktion

Die Nackenmuskulatur ist für die Streckung, Drehung, Neigung sowie in geringerem Umfang auch für die Beugung der Halswirbelsäule bzw. des Kopfes verantwortlich.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (3 ø)

50.770 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: