Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Oral Rehydration Solution

Synonyme: ORS, Oral Rehydration Salt, WHO-Trinklösung

1 Definition

Oral Rehydration Solution, oder deutsch orale Rehydrationslösung, nennt man eine Trinklösung, die zum Ersatz von Wasser und Elektrolyten bei Durchfallerkrankungen eingesetzt wird. Sie dient zur Prophylaxe und Therapie einer Dehydration und geht auf eine Empfehlung der WHO und der UNICEF zur Behandlung von Cholera in Entwicklungsländern zurück.

2 Hintergrund

Nach wie vor gilt Diarrhoe und die damit einhergehende Dehydrierung als eine der wichtigsten Todesursachen bei Kindern in Entwicklungsländern. Die Mortalität konnte jedoch von jährlich 4,5 Mio. (1979) auf 1,6 Mio. Fälle (2002) gesenkt werden. Die WHO schätzt, dass durch den Einsatz von ORS in den 1990er Jahren etwa 1 Mio. Todesfälle pro Jahr verhindert wurden. Eine wissenschaftliche Studie berichtet von einer 93%igen Senkung der Mortalität.

3 Wirkmechanismus

Bei Durchfallerkrankungen ist die normale Absorption durch passiven Transport von Natrium und folglich Wasser durch die Dünndarmschleimhaut gestört. Die reine Zufuhr von Wasser und Natrium ist hier ineffektiv und würde nach der Darmpassage mit dem Durchfall verloren gehen. Die der ORS beigemischte Glukose jedoch wird per aktivem Transport absorbiert und befördert durch Cotransport auch Natrium durch das Epithel. Der so entstandene osmotische Gradient veranlasst Wasser durch die Schleimhaut zu diffundieren, da Natrium Wassermoleküle anzieht. Das aufgenommene Wasser und Natrium werden so den Kapillaren zugeführt.

4 Vorteile

Trinklösungen stellen gegenüber intravenöser Rehydrierung insofern einen Vorteil dar, als dass sie kostengünstiger, leichter verfügbar und unkompliziert anwendbar sind und keine medizinische Überwachung während der Anwendung erforderlich machen. Sie können auch in häuslicher Umgebung eingenommen werden. Die Anwendung in Krankenhäusern, insbesondere in Europa, ist jedoch selten.

5 Zusammensetzung

Reduced Osmolarity ORS mmol/L Wasser
Natrium 75
Chlorid-Ionen 65
Glukose 75
Kalium 20
Citrat 10
Totale Osmolarität 245

6 Literatur

  • Munos, MK; Walker, CL; Black, RE (2010). "The effect of oral rehydration solution and recommended home fluids on diarrhoea mortality". Int J Epidemiol 39 (Suppl 1): i75.
  • Kumar P, Clark M. Kumar & Clark's Clinical Medicine, 8th ed. London: Elsevier Ltd.; 2012.
  • World Health Organisation. Oral Rehydration Salts: Production of the new ORS. Geneva: ; 2006. http://apps.who.int/iris/bitstream/10665/69227/1/WHO_FCH_CAH_06.1.pdf?ua=1&ua=1.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

5.165 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: