Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Natamycin

Handelsname: Pima-Biciron® u.a.
Synonym: Pimaricin

1 Definition

Natamycin ist ein polyenes, fungistatisches Antibiotikum, das aus dem Pilz Streptomyces natalensis, erstmals nahe der Stadt Pietermaritzburg in Südafrika isoliert wurde. Es wird als Antibiotikum und als Konservierungsmittel verwendet.

2 Eigenschaften

Natamycin ist löslich in Methanol und Glycerol, praktisch unlöslich in Äther, Ketonen, chlorierten Kohlenwasserstoffen und Dioxan.

3 Medizinischer Einsatz

Natamycin wird topisch bei Pilzinfektionen der Haut, Konjunktivitis des Auges, oder Dakryozystitis mit Candida-, Trichophyton- und Mikrosporum-Arten eingesetzt. Es ist auch wirksam gegen Trichomonaden (z.B. Trichomonas vaginalis).

Bei Konjunktivitis mit sensiblen Pilzen alle 2 Stunden Salbe in die unteren Konjuktivalfalte eingeben.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

7 Wertungen (3.57 ø)

6.701 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: