logo Einloggen
Bearbeiten
NEU: Log dich ein, um Artikel in persönlichen Favoriten-Listen zu speichern.

Non-Compaction-Kardiomyopathie

(Weitergeleitet von NCCM)
Gunnar Römer
Medizinjournalist/in
Dr. Frank Antwerpes
Arzt | Ärztin
Daniel Wessling
Student/in der Humanmedizin
Dr. med. Sebastian Tischler
Arzt | Ärztin
Gunnar Römer, Dr. Frank Antwerpes + 2

Synonyme: NCCM, Isolated Noncompaction of Ventricular Myocardium, INVM

Definition

Die Non-Compaction-Kardiomyopathie, kurz NCCM, ist eine genetisch bedingte Erkrankung aus dem Bereich der Kardiologie. Zentrales Phänomen ist eine Gewebeanomalie im Myokard. Es liegt dort eine Störung der Herzmuskel-Verdichtung vor, zu der es im Rahmen der Organogenese kommt. Es kommt zu zahlreichen Funktionsstörungen des Herzens. Des Weiteren ist die Thrombosegefahr gegenüber Nicht-Betroffenen signifikant erhöht.

Stichworte: Betablocker, Myokard, Thrombose
Fachgebiete: Kardiologie