Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Musculus vocalis (Veterinärmedizin)

1 Definition

Als Musculus vocalis bezeichnet man einen kleinen Skelettmuskel mancher Haussäugetiere im Bereich des Larnyx.

2 Anatomie

Bei den meisten Haussäugetieren (z.B. Katze, Schwein und Wiederkäuer) ist der Musculus thyreoarytaenoideus eine einheitliche und fächerförmige Muskelplatte. Sie entspringt an der Epiglottis, dem Schildknorpel (Cartilago thyreoidea) und am Ligamentum cricothyreoideum und zieht zum Processus muscularis (Muskelfortsatz) des Stellknorpels (Cartilago arytaenoidea).

Beim Hund und beim Pferd ist dieser Muskel zweigeteilt, sodass sein rostraler Anteil als Musculus ventricularis, sein kaudaler Anteil als Musculus vocalis bezeichnet wird.

2.1 Verlauf

Der Musculus vocalis liegt lateral sowie kaudal vom Ligamentum vocale in der Plica vocalis (Stimmfalte). Er besitzt seinen Ursprung ventral am Schildknorpel, um dann dorsal am Processus muscularis des Stellknorpels anzusetzen. Einige nach rostral gerichtete Muskelfasern ziehen hierbei auch an den Processus vocalis des Stellknorpels.

2.2 Innervation

Der Musculus vocalis wird durch den Nervus laryngeus caudalis motorisch innerviert.

3 Funktion

Bei Kontraktion unterstützt der Musculus vocalis die Verengung der Rima glottidis (Stimmritze).

4 Literatur

  • Nickel R, Schummer A, Seiferle E. 2004. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere, Band II: Eingeweide. 9., unveränderte Auflage. Stuttgart: Parey in MSV Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN 978-3-1324-2495-1
  • Salomon FV, Geyer H, Uwe G. 2008. Anatomie für die Tiermedizin. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-1075-1
  • König H, Liebich HG. 2005. Anatomie der Haussäugetiere: Lehrbuch und Farbatlas für Studium und Praxis. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Schattauer Verlag. ISBN: 3-7945-2390-3

Diese Seite wurde zuletzt am 24. November 2020 um 21:05 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

36 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: