Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mittelohrerguss

Synonym: Paukenerguss

1 Definition

Unter einem Mittelohrerguss versteht man eine Flüssigkeitsansammlung in den Mittelohrräumen. Je nach Flüssigkeit unterscheidet man:

2 Diagnostik

  • Otoskopie: Inspektion des Trommelfells (Wölbung bzw. Einziehung durch Veränderung des Innenohrdrucks), dahinter meistens gut sichtbare Ergussflüssigkeit (z.B. bläulich bei Hämatotympanon)
  • Ein Mittelohrerguss geht immer mit einer Schallleitungsschwerhörigkeit einher.
  • Das Tympanogramm zeigt eine flache Kurve.

3 Therapie

Bei bakterieller Beteiligung ist die Gabe von Antibiotika indiziert.

Beim Hämatotympanon kann sich je nach Ursache (z.B. Felsenbeinfraktur) eine OP-Indikation ergeben.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (4.08 ø)

38.878 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: