Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mirizzi-Syndrom

1 Definition

Das Mirizzi-Syndrom ist eine besondere und seltene Form eines Verschlussikterus. Hierbei wird der Ductus hepaticus communis durch einen im Ductus cysticus oder im Gallenblasenhals liegenden Gallenstein komprimiert.

2 Symptome

Das Mirizzi-Syndroms äußert sich durch die Symptome einer Cholezystitis bzw. einer rezidivierenden Cholangitis:

3 Diagnostik

Im Laborbefund findet sich eine deutliche Erhöhung der Cholestaseparameter (AP, LAP und Bilirubin). Die definitive Diagnosestellung kann jedoch nur durch MRT, Abdomensonographie und ERCP erfolgen.

4 Differentialdiagnosen

Als Differentialdiagnosen müssen von außen komprimierende Prozesse wie Tumoren (z.B. Gallenwegskarzinome) und Strikturen (als Folge vorhergehender Operationen) ausgeschlossen werden.

5 Therapie

Therapie der Wahl ist die offene oder laparoskopische Cholezystektomie mit eventueller Endoskopie der Gallengänge.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

22 Wertungen (3.32 ø)

87.695 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: