Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Miglitol

Handelsname: Diastabol®

1 Definition

Miglitol ist ein orales Antidiabetikum aus der Gruppe der α-Glucosidasehemmer.

2 Indikationen

Miglitol wird zur Therapie des Diabetes mellitus Typ 2 eingesetzt. Dabei erfolgt der Einsatz von Miglitol in der Regel als Zusatz zu einer bestehenden Therapie mit Metformin oder Sulfonylharnstoffen, nachdem eine Besserung durch gewichtsreduzierende Maßnahmen nicht erreicht werden konnte.

3 Kontraindikationen

Miglitol ist kontraindiziert bei:

4 Vorsichtsmaßnahmen

Unter der Therapie mit Miglitol kann es zu Hypoglykämien kommen, insbesoindere bei gleichzeitiger Anwendung von Sulfonylharnstoffen. Daher sollte dem Patienten das Mitführen von Traubenzucker (Glucose) angeraten werden. Würfelzucker (Saccharose) ist ungeeignet, da es nach Einnahme von Miglitol wenn überhaupt, nur langsam gespalten wird.

Die Resorption des Betablockers Propranolol kann durch Miglitol gehemmt werden. Dies sollte wenn möglich durch eine Dosisanpassung bedacht werden.

Die Einnahme von Enzympräparaten (mit Amylase) und Carbo medicinalis kann die Wirkung von Miglitol aufheben.

5 Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen sind gruppenspezifisch und betreffen neben der Gefahr für die Entwicklung einer Hypoglykämie hauptsächlich den Gastrointestinaltrakt:

Diese Nebenwirkungen können durch eine zuckerarme Ernährung vermindert bzw. kontrolliert werden.

6 Wirkmechanismus

siehe: α-Glucosidasehemmer

7 Dosierung

Begonnen wird in der Regel mit 3 x 50 mg pro Tag. Nach 4 Wochen kann je nach Therapieerfolg auf bis zu 3 x 100 mg pro Tag gesteigert werden.

Bei leichter und mittelgradiger Niereninsuffizienz ist keine Dosisreduktion notwendig. Miglitol ist in Tablettenform erhältlich.

8 Pharmakokinetik

Die Wirkung von Miglitol ist auf den Gastrointestinaltrakt beschränkt. Die Resorption erfolgt dosisabhängig. Bei einer Dosis bis zu 50 mg erfolgt die Resorption nahezu vollständig und nimmt mit steigender Dosis relativ ab.

Das Verteilungsvolumen von Miglitol beträgt 0,18 l/kg, eine Bindung an Plasmaproteine findet kaum statt. Miglitol wird nach der Resorption nicht metabolisiert und unverändert renal ausgeschieden. Die Halbwertszeit beträgt ca. 3 Stunden.

Fachgebiete: Pharmakologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (2 ø)

10.119 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: