Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lymphotroper Erreger

1 Definition

Als lymphotrope Erreger bezeichnet man Viren oder Bakterien, die ursächlich für eine lokale oder generalisier­te Lymphknotenschwellung sind.

2 Material

Für die serologische Diagnostik werden 4 ml Serum benötigt. Auch ein Direktnachweis beispielsweise mittels Abstrich oder Stuhlprobe ist möglich.

3 Diagnostik

Stufe Erreger Lymphknotenlokalisation
generalisiert lokal zervikal peripher
1 Zytomegalievirus (CMV) +
Epstein-Barr-Virus (EBV) + +
Toxoplasmose +
2 Streptokokken Gruppe A +
3 Adenoviren + +
Chlamydien + + +
Coxsackie-Viren + +
4 HIV + (+) (+) (+)
5 Brucellen +
Röteln-Virus +
Tuberkulose + +
6 Angina Plaut-Vincent +
Diphtherie +
7 bakterielle Lymphadenitis +
Herpes-simplex-Virus (HSV) +
Katzenkratzkrankheit +
Syphilis (Treponema pallidum) +

Stufe 1-2: häufigere Ursachen; Stufe 3-7: seltenere Ursachen

4 Hinweise

Andere Bakterien, Viren, Parasiten oder Pilze können im Einzelfall bedeutend sein.

5 Differentialdiagnosen

6 Quellen

Laborlexikon.de; abgerufen am 26.02.2021

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Februar 2021 um 19:49 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

0 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: