Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lymphangitis

Synonym: Lymphangiitis, Lymphbahnentzündung, "Blutvergiftung"
Englisch: lymphangitis

1 Definition

Die Lymphangitis ist eine Entzündung der Lymphgefäße, die durch Krankheitserreger (z.B. Streptokokken, Parasiten) oder andere Noxen (z.B. Schlangengifte, Chemotherapeutika als Extravasate) ausgelöst wird.

Eine Lymphangitis geht in der Regel mit einer Entzündung der regionalen Lymphknoten (Lymphadenitis) einher. Die Differenzierung zwischen beiden Begriffen hat daher eher systematische Bedeutung.

Umgangssprachlich wird die Lymphangitis fälschlicherweise als "Blutvergiftung" bezeichnet. Dieser Begriff ist aber eher für die Sepsis zutreffend. Letztere kann allerdings eine Komplikation der Lymphangitis sein.

2 Ursachen

3 Pathophysiologie

Lymphangitiden entstehen häufig in Folge einer Verletzung, durch die pathogene Erreger oder andere Noxen in den Körper eindringen und dann mit dem Lymphstrom in die Lymphgefäße gelangen. Eine Lymphangitis kann aber auch sekundär von einer vorbestehenden Lokalinfektion ausgehen.

Die Erreger einer Lymphangitis sind am häufigsten Staphylokokken und Streptokokken.

4 Symptome

4.1 Allgemeinsymptome

4.2 Lokalsymptome

  • Klinisch auffällig ist ein roter Streifen, der vom Sitz der Verletzung nach zentral fortschreitet.
  • Das Erythem kann schwächer oder stärker ausgeprägt sein.
  • Das Lymphgefäß palpiert sich leicht geschwollen und warm.
  • Es kann ein pochender Schmerz entlang der betroffenen Lymphbahn vorliegen.
  • Ggf. trifft man auf geschwollene Lymphknoten.

Die Anamnese deckt meist eine zurückliegende oder bestehende Verletzung auf.

5 Therapie

Die Therapie ist abhängig von der Schwere des Krankheitsbildes. Bei leichter Lymphangitis ist oft die Lokalbehandlung mit Ruhigstellung, Alkoholverband und antiphlogistischen Salben ausreichend. In ausgeprägteren Fällen kann eine Antibiotikatherapie z. B. mit Amoxicillin oder einem Cephalosporin erforderlich sein.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

20 Wertungen (3.6 ø)

108.616 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: