Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lactobacillus acidophilus

Englisch: lactobacillus acidophilus

1 Definition

Lactobacillus acidophilus ist ein fakultativ anaerobes, grampositives Stäbchenbakterium aus der Familie der Lactobacillaceae.

2 Vorkommen beim Menschen

Lactobacillus acidophilus kommt beim Menschen vor allem in der Mundhöhle, im Magen-Darm-Trakt und in der Vagina, sowie beim Mann im unverhornten Plattenepithel der Fossa navicularis urethrae und der Harnröhrenmündung (Meatus urethrae externus) vor. Das Stäbchenbakterium vermehrt sich auch in einem sauren Milieu (pH 4-5 und niedriger).

3 Funktion

Das Bakterium kann homofermentativ Laktose zu Milchsäure vergären. Seine heterofermentativen Stämme produzieren Ethanol sowie Kohlendioxid und Essigsäure. Lactobacillus acidophilus gilt als probiotisches Bakterium, das mit seinen Stoffwechselprodukten die Lebensbedingungen humanpathogener Mikroorganismen verschlechtert. Im Magen-Darm-Trakt produziert das Bakterium u.a. Niacin, Folsäure und Pyridoxin.

4 Klinik

Die Stoffwechselprodukte von Lactobacillus acidophillus werden mit der Kariesentwicklung in Verbindung gebracht.

Fachgebiete: Biologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (3.62 ø)

8.170 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: