Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hämatomyelogramm

(Weitergeleitet von Knochenmarkausstrich)

von griechisch: haima - Blut; myelon - Mark; graphein - zeichnen
Synonyme: Knochenmarkausstrich, zentrales Blutbild
Englisch: bone marrow smear, hematomyelogram

1 Definition

Unter einem Hämatomyelogramm versteht man die histologische Aufbereitung und qualitative beziehungsweise quantitative Auswertung einer durch Punktion gewonnenen Probe aus dem Knochenmark vor allem des Sternums oder Beckenkamms.

2 Indikationen

Ein Hämatomyelogramm erlaubt Rückschlüsse auf das Häufigkeiten von im Blut vorkommenden Zellen und ihren Stammzellen und dient der Diagnose myeloproliferativer und anderer Erkrankungen des blutbildenden Systems.

3 Histologie

Wie gefällt Dir unser neues Histologie-Feature? Sag uns hier Deine Meinung.

Diese Seite wurde zuletzt am 21. April 2017 um 14:33 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (2.67 ø)

12.380 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: