Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Segmentkerniger Granulozyt

Englisch: segmented neutrophil, segs, polymorphonuclear leukocytes

1 Definition

Segmentkernige Granulozyten sind eine Reifestufe der Granulozyten, die durch einen segmentierten Zellkern charakterisiert ist. Sie sind die im peripheren Blut am häufigsten vorkommende Form von Granulozyten.

2 Hintergrund

Segmentkernige Granulozyten sind die letzte Reifestufe der Granulopoese. Im Ablauf der Granulopoese sind sie nach den stabkernigen Granulozyten anzusiedeln. Ihr Anteil an der Gesamtzahl der Leukozyten beträgt 45-70%.

3 Morphologie

Der Durchmesser eines segmentierten Granulozyten beträgt durchschnittlich 9-16 μm. Der Zellkern liegt in 2 bis 5 Segmenten vor. Das Zytoplasma enthält spezifische Granulationen.

4 Histologie

Segmentkernige Granulozyten lassen sich mikroskopisch in einem Blutausstrich beurteilen.

5 Weblinks

  1. Segmentkerniger Granulozyt - lichtmikroskopisch
  2. Zellen der Granulopoese im Atlas of Hematology der Nagoya University School of Medicine

Diese Seite wurde zuletzt am 25. Juni 2018 um 19:08 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (4 ø)

77.282 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: