Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Segmentkerniger Granulozyt

Englisch: segmented neutrophil, segs, polymorphonuclear leukocytes

1 Definition

Segmentkernige Granulozyten sind eine Reifestufe der Granulozyten, die durch einen segmentierten Zellkern charakterisiert ist. Sie sind die im peripheren Blut am häufigsten vorkommende Form von Granulozyten.

2 Hintergrund

Segmentkernige Granulozyten sind die letzte Reifestufe der Granulopoese. Im Ablauf der Granulopoese sind sie nach den stabkernigen Granulozyten anzusiedeln. Ihr Anteil an der Gesamtzahl der Leukozyten beträgt 45-70%.

3 Morphologie

Der Durchmesser eines segmentierten Granulozyten beträgt durchschnittlich 9-16 μm. Der Zellkern liegt in 2 bis 5 Segmenten vor. Das Zytoplasma enthält spezifische Granulationen.

4 Histologie

Segmentkernige Granulozyten lassen sich mikroskopisch in einem Blutausstrich beurteilen.

5 Weblinks

  1. Segmentkerniger Granulozyt - lichtmikroskopisch
  2. Zellen der Granulopoese im Atlas of Hematology der Nagoya University School of Medicine

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (4 ø)

71.276 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: