Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kleinhirnbrückenwinkelsyndrom

Synonym: syndrome of the cerebellopontine angle

1 Definition

Das Kleinhirnbrückenwinkelsyndrom ist eine Kombination mehrerer Symptome, die bei Raumforderungen im Kleinhirnbrückenwinkel auftreten, z.B. bei einem Vestibularisschwannom.

2 Symptome

Mögliche Zeichen eines Kleinhirnbrückenwinkelsyndrom sind u.a. Hörminderung, Tinnitus, Schwindel und Gangunsicherheit. Begleitend können vegetative Symptome wie Übelkeit und Erbrechen auftreten. Ist der Nervus trigeminus (Nervus V) mit betroffen, kann es in seinem Versorgungsgebiet zu Parästhesien kommen. Der Befall des Nervus facialis (Nervus VII) hat meist eine einseitige Fazialisparese zur Folge.

Tags:

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

1.398 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: