Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Interleukin-9

Englisch: interleukin 9

1 Definition

Interleukin-9, kurz IL-9, ist ein pleiotropes Zytokin aus der Gruppe der Interleukine, das die Zellproliferation stimuliert. Es wird u.a. von Mastzellen, natürlichen Killerzellen, T-Helferzellen (Th2, Th9, Th17) und regulatorischen T-Zellen produziert.

2 Genetik

Beim Menschen ist das Gen für IL-9 (IL9) auf Chromosom 5 an Genlokus 5q31-32 lokalisiert. Es besteht aus 10 Exons. Die Exons 3 and 7 kodieren die extrazelluläre Domäne des Proteins, Exon 8 die Transmembrandomäne, die Exons 9 und 10 die zytoplasmatischen Molekülteile.

3 Biochemie

Interleukin-9 besteht aus 144 Aminosäureresiduen mit einem Signalpeptid, das 18 Aminosäuren umfasst. Es bindet an den IL-9-Rezeptor.

4 Funktion

Die Funktionen von IL-9 sind noch nicht in vollem Umfang erforscht. Es wird u.a. von CD4-positiven T-Helferzellen sezerniert, um Zellen im Rahmen der Hämatopoese zu regulieren. Dabei stimuliert es die Proliferation und unterdrückt die Apoptose. IL-9 entfaltet seine Wirkung, indem es in der Zielzelle verschiedene STAT-Proteine aktiviert, u.a. STAT1, STAT3 und STAT5.

5 Klinik

IL-9 ist ein wichtiger Faktor bei der Pathogenese der bronchialen Hyperreaktivität.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

162 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: