Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Indikan

Synonym: Indican

1 Definition

Indikan ist gleichermaßen die Bezeichnung für einen Pflanzeninhaltsstoff wie auch für ein Abbauprodukt des Tryptophans beim Menschen ("Harn-Indikan") und anderen Säugetieren.

2 Historischer Hintergrund

Im Mittelalter wurde die Farbe des Urins zu diagnostischen Zwecken beurteilt ("Harnschau"). Bei einigen Erkrankungen kommt es zu einer grün-bläulichen Färbung des Urins. Diese ähnelt der Farbveränderung von Wasser, wenn indikanhaltige Pflanzen (z.B. Färberwaid) verarbeitet und die enthaltenen Stoffe extrahiert und in Wasser gelöst werden.

Da einige indikanhaltige Pflanzen auch als Heilpflanzen verwendet werden, wurde lange Zeit davon ausgegangen, dass die Verstoffwechselung konsumierter Heilpflanzengemische und Tees zur Farbveränderung des Urins führt.

Eine solche Färbung des Urins findet sich bei katheterisierten, zumeist älteren Frauen, insbesondere bei längerem Klinikaufenthalt.

3 Synthese und Ausscheidung

Durch mikrobiellen Abbau von Tryptophan im Gastrointestinaltrakt entsteht unter anderem Indol, das mitverantwortlich für den typischen Fäkaliengeruch ist. Indol wird in der Leber oxidiert und Indoxyl gebildet, das mit Sulfat verestert wird und Indikan bildet.

Sowohl die Höhe des Indikanspiegels im Serum, als auch im Urin lassen sich mit laborchemischen Methoden nachweisen.

4 Klinische Relevanz

Derzeit (2016) ist die Bestimmung des Indikanspiegels keine Routineuntersuchung. Erhöhte Indikanspiegel finden sich bei einer Vielzahl von Erkrankungen, unter anderem:

Der Parameter ist relativ unspezifisch und nicht für die Differentialdiagnose geeignet. Zum anderen ist die Bestimmung der Werte vergleichsweise fehleranfällig.

In der Alternativmedizin wird der Indikannachweis als Beleg für eine fehlerhafte Zusammensetzung bzw. Aktivität der Darmbakterien (Störung der Darmflora = Dysbiose) herangezogen. Da diese jedoch durch eine Vielzahl von Einflüssen verändert wird und auch der Indikanspiegel durch eine Vielzahl von Faktoren schwankt, ist die Aussagekraft des Tests fragwürdig.

Fachgebiete: Biochemie, Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2.5 ø)

1.199 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: