Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Harnalkalisierung

Synonym: Urinalkalisierung
Enlisch: urinary alkalization

1 Definition

Unter Harnalkalisierung versteht man die Überführung des pH-Wertes des Urins aus dem sauren in einen alkalischeren Bereich. Dies kann durch bestimme Medikamente und alkalische Nahrung erreicht werden.

2 Urologie

In der Urologie nutzt man die Harnalkalisierung zur Therapie bestimmter Harnsteine.

3 Toxikologie

Bei Intoxikation mit sauren Noxen (z.B. Salicylaten oder Barbituraten) kann eine Harnalkalisierung mit einer Natriumhydrogencarbonatlösung therapeutisch genutzt werden, um die schwachen organischen Säuren schneller zu eliminieren.

4 Literatur

  • "Duale Reihe Pharmakologie und Toxikologie" - Karl Heinz Graefe et. al., Thieme-Verlag, 2. Auflage

Fachgebiete: Toxikologie, Urologie

Diese Seite wurde zuletzt am 11. Februar 2020 um 19:04 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

37 Wertungen (1.16 ø)

20.452 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: