Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

das Flexikon denkt gerade nach, deshalb steht es nur im Lesemodus zur Verfügung

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Enukleation (Pferd)

1 Definition

Als Enukleation bezeichnet man das Entfernen eines abgegrenzten, bekapselten Gewebebereichs beim Pferd. Dabei bezieht sich der Begriff i.d.R. auf die Entfernung des Auges (Bulbus, Ränder der Augenlider, Nickhaut und Bindehaut).

2 Indikation

Eine Enukleation des Auges ist beispielsweise indiziert bei:

Falls ein Tier mit einer fortgeschrittenen Augenerkrankung eine mehrmals tägliche Anwendung von Augenmedikamenten nicht toleriert und Schmerzen ausgesetzt ist, sollte ebenfalls eine Enukleation in Betracht gezogen werden. In diesen Fällen kann der Komfort des Patienten meist schnell wieder hergestellt werden.

3 Techniken

Es existieren grundsätzlich zwei Techniken zur Enukleation des Auges beim Pferd:

4 Vorbereitung

Beide Techniken können entweder unter Allgemeinanästhesie und Lokalanästhesie oder im Stehen in Sedierung und Lokalanästhesie durchgeführt werden. Bei Patienten, die ein erhöhtes Narkoserisiko aufweisen, ist eine Enukleation im Stehen zu bevorzugen.

Der Bereich rund um das betroffene Auge muss ausgeschoren und mit chirurgischer Seife (z.B. Chlorhexidin-Seife) gewaschen werden. Die Augenoberfläche selbst kann mit steriler Kochsalzlösung gespült werden. Die Wimpern werden mit einer Schere gekürzt.

Um intra- und postoperative Schmerzen zu reduzieren und den Verbrauch von Allgemeinanästhetika zu senken, sollten Lokalanästhetika angewendet werden. Empfohlene Nervenblöcke sind:

5 Komplikationen

Bei der Enukleation sind verschiedene Komplikationen möglich, unter anderem:

6 Nachsorge

Postoperativ sollte eine Kompressionsbandage angewendet werden, um Schwellungen zu reduzieren. Zusätzlich sollten die Patienten systemische Antibiotika und nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAR) erhalten.

7 Literatur

  • Gilger BC. 2005. Equine Ophthalmology. Elservier Saunders. ISBN: 978-0-7261-0522-7
  • Auer JA, Stick JA, Kümmerle JM. 2019. Equine Surgery. Fifth edition. Elsevier, Inc. 1220-1836. ISBN: 978-0-323-48420-6

Diese Seite wurde zuletzt am 6. November 2020 um 16:39 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

72 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: