Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Diffuse kutane Leishmaniose

Englisch: anergic diffuse cutaneous Leishmaniasis (ADCL)

1 Definition

Die diffuse kutane Leishmaniose ist eine Sonderform der kutanen Leishmaniose, die sehr selten bei einer Infektion mit Leishmania aethiopica, Leishmania amazonensis oder Leishmania mexicana auftritt.

Bei Leishmania pifanoi tritt die diffuse kutane Leishmaniose nach aktuellem Kenntnisstand als alleinige Krankheitsausprägung auf. Der Speziesstatus von Leishmania pifanoi wird derzeit überprüft.

2 Krankheitsentwicklung und Symptome

Aufgrund einer unterdrückten zellvermittelten Immunantwort breiten sich die Erreger hämatogen oder lymphogen unkontrolliert über den ganzen Körper aus. Es entstehen (eventuell mehrere Hundert) persistente, nicht-ulzeriende und nicht-nekrotisierende kutane Läsionen (Makeln, Papeln, Knoten und Plaques). Weiter können die Erreger besonders die Haut der Streckseiten der Extremitäten und das Gesicht infiltrieren und dort Symptome erzeugen, die an lepromatöse Lepra erinnern. Im Gesicht können die Hautknoten verschmelzen und durch Verdickung von Augenbrauen und Ohrläppchen den Eindruck eines Löwengesichts hinterlassen.

Nur bei der durch Leishmania aethiopica bedingten diffusen kutanen Leishmaniasis der Alten Welt können zusätzlich die Lippen sowie die Ränder der Nasenlöcher betroffen sein. Bei der Krankheitsvariante der Neuen Welt treten keine mukosalen Läsionen auf.

In den Läsionen ist eine extrem große Anzahl von Erregern auffindbar. Der Leishmanin-Hauttest ist negativ - es liegt eine Anergie vor. Eine Behandlung ist schwierig, Rückfälle sind häufig.

3 Hinweis zur Disseminierten kutanen Leishmaniose

In den letzten Jahrzehnten hat sich die disseminierte kutane Leishmaniose als neue Leishmaniasis-Variante herauskristallisiert. Inzwischen wurde die neue Erkrankungsform wissenschaftlich akzeptiert. Die Symptome tendieren teils zur lokalisierten und teils zur diffusen kutanen Leishmaniose. Es sollte daraufhin gewiesen werden, dass in älteren, aber auch in einigen neueren Veröffentlichungen inkl. den Behandlungsleitlinien einiger südamerikanischer Länder nicht zwischen beiden Varianten unterschieden und der Begriff der diffusen kutanen Leishmaniose für beide Erkrankungsformen verwendet wird.

Fachgebiete: Parasitologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

616 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: