Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dialysekatheter

Englisch: Dialysis catheter

1 Definition

Ein Dialysekatheter ist ein Katheter, der für eine akut indizierte Dialyse verwendet wird.

2 Aussehen

Diaysekatheter haben ein oder zwei Lumen, die im Vergleich zu anderen Kathetern verhältnismäßig groß sind, damit ein ausreichender Blutfluss gewährleistet ist.

3 Indikation

Indikationen sind u.a.:

4 Formen

Man unterscheidet den zweilumigen Shaldon-Katheter, den einlumigen Demers-Katheter und den zweilumigen Permkath.

Der zweilumige Shaldon-Katheter kann, ähnlich wie ein zentraler Venenkatheter (ZVK), in größeren Venen plaziert werden. Die Liegedauer ist dabei durch die direkte Gefäßpunktion und die damit verbundene Infektionsgefahr begrenzt.

Länger im Patienten verbleiben kann der einlumige Demers-Katheter, der klassischerweise operativ via Vena jugularis externa in den rechten Vorhof geschoben wird, sowie der zweilumige Permkath. Beide werden über einen Dacron-Cuff am Dislozieren gehindert und weisen dank Tunnelung unter der Haut eine geringere Infektionsrate auf.

5 Komplikationen

Bei Anlage kann es zu einer arteriellen Fehlpunktion mit Blutung kommen, weiterhin sind Nervenverletzungen möglich. Bei Punktionen der Jugularvenen oder der Vena subclavia besteht die Gefahr der Pleurapunktion mit Entstehung eines Pneumothorax. Diese Risiken lassen sich durch optimierte Lagerung und ultraschallgestützte Punktion minimieren. Zur Vermeidung einer katheterassoziierten Infektion/Sepsis ist bei Anlage und Betrieb streng auf Sterilität zu achten.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (4 ø)

75.022 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: